Du kennst die 7 Verschwendungsarten oder zum besser merken das englische „TIM WOOD“ Prinzip?

Im Japanischen sind dies die 7 Arten von Muda. Bei der Übersetzung vom japanischen ins englische und dann ins deutsche ging leider die korrekte Bedeutung verloren.
Muda bedeutet richtig übersetzt bzw. die Gedanken dahinter: „unnötiger Aufwand“, „für die Katz“, „unnötige Tätigkeiten“, „blöde Tätigkeiten“ oder „sich nicht bezahlt machen“.

Verbreitet durch Taiichi Ohno, ist auch die Reihenfolge entscheidend:

  1. Überproduktion
  2. Wartezeit
  3. Unnötiger Transport
  4. Überbearbeitung
  5. Unnötiger Bestand
  6. Unnötige Bewegungen
  7. Fehlerhafte Produkte

Die Wurzel allen Übels, ist nach Taiichi Ohno, die Überproduktion. Es ist das dümmste überhaupt, etwas zu produzieren, was niemand haben will! Die Menschen verschwenden ihre Lebenszeit „für die Katz“…

Jeffry K. Liker, Autor von »Der Toyota Weg«, identifizierte zudem noch eine 8. Verschwendungsart, dass »ungenutzte Kreativitätspotenzial«. Wenn Mitarbeiter kein Gehör finden, erleidet das Unternehmen Verluste in Form von Fähigkeiten, Zeit, Verbesserungen, Ideen und Lernmöglichkeiten. http://amzn.to/2oaJmR9 Werbung

 

Quelle: Lean auf gut Deutsch, Band 2, 2018, Mari Furukawa-Caspary http://amzn.to/2oaoVUA Werbung

Die Amazon-Links (http://amzn.to/????) im Blogeintrag sind Affiliate-Links Werbung. Wenn Du über die Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision, ohne das sich der Preis für Dich ändert. Du unterstützt damit meine Webseite. Ich danke Dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü